Bungalow mit Schornstein – Auch unter den neuen gesetzlichen Vorgaben möglich?

Auf nur einer Ebene zu wohnen ist nicht nur erst im höheren Alter eine charmante Art zu leben. Alles hat einen schnell erreichbaren Platz, die barrierefreien Räume in einem massiven Bungalow tun ihr Übriges, um sich so richtig wohlzufühlen. Besonders romantisch wird es, wenn eine Feuerstätte, also ein Kaminofen, für kuschelige Wärme sorgt. Doch wie verhält es sich mit dem Schornstein beim Bungalow? Reicht die Höhe eines Bungalows für eine funktionierende Rauchgasabführung aus und welche gesetzliche Vorgaben gilt es hier besonders zu beachten?

Darf ein Bungalow über eine Feuerstätte verfügen?

Generell gibt es erst einmal keinen Unterschied, um welche Hausform es sich bei der Errichtung eines Kaminofens handeln muss. Vielmehr sind diverse Richtlinien einzuhalten, wie beispielsweise die Mindestabstände zu brennbaren Materialien, sonstige Brandschutzverordnungen, die Höhen über Dach oder der Anschluss zwischen Feuerstätte und Schornstein, der bestimmte Kriterien erfüllen muss.

Zudem geht es in der vorherigen Planung eines neuen Bungalows auch schon darum, diverse funktionale Eigenschaften des Schornsteins zu berechnen. Dazu zählt zum einen der Querschnitt, zum anderen der Schornsteinzug. 

Foto: Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH – www.TC.de

Reicht die Höhe eines Bungalows für einen funktionierenden Schornsteinzug aus?

Wie bei allen Neubauten kann man hier sagen: Es kommt auf die Planung Ihres neuen Bungalows an, wo die Feuerstätte und somit der Schornstein eingebaut werden sollen. Ein entscheidendes Kriterium für einen funktionierenden Rauchabzug und ein loderndes Kaminfeuer ist die Höhe des Schornsteins. Er muss so hoch sein, dass er für einen optimalen Zug im Schornstein sorgt und weder störender Rauch oder Rußablagerungen entstehen. Ist der Schornstein zu niedrig, kann das zu einem schlechten Schornsteinzug führen. Hier sind Bungalows gegenüber mehrgeschossigen Häusern im Nachteil und es ist im Vorfeld genau zu berechnen, welche Höhe der Schornstein für einen funktionierenden Schornsteinzug haben sollte. 

Neben den Regelungen zum Schornsteinzug gilt es, wie bei allen Neubauten, auch die Vorschriften zur Schornsteinhöhe über Dach zu beachten. Diese sind in der 1. BImSchV festgehalten und wurden Anfang 2022 überarbeitet. Das Gesetz regelt, dass die Öffnung des Schornsteins firstnah angebracht wird und den First um mindestens 40 Zentimeter überragt. Zudem muss die Schornsteinmündung in einem Umkreis von 15 m die Oberkante von Lüftungsöffnungen, Fenstern und Türen um 1 m überragen.

Klingt alles etwas kompliziert? Überhaupt kein Problem. Die Schiedel-Experten beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um das Thema “Schornstein im Bungalow”. Wichtig ist, dass Sie bei der Planung Ihres Schornsteins Ihren zuständigen Schornsteinfegermeister mit einbeziehen. Er zeigt Ihnen die Optionen auf und nimmt auch später den Schornstein und Kaminofen mit technischer Freigabe ab. Doch schon jetzt ist zu sagen: Bei einer entsprechenden Planung ist ein Schornstein im Bungalow problemlos realisierbar und dem Feuervergnügen steht auch bei dieser Hausform nichts im Wege! 

Eine Feuerstätte im Bungalow sorgt für mehr Lebensqualität

Das knisternde Feuer sorgt vor allem in den kalten Jahreszeiten für eine romantische Stimmung und sorgt im Idealfall dafür, dass die gesamte Etage durchweg gewärmt wird. Damit das gut funktionieren kann, kommt es auf die Planung an, an welcher Stelle genau die Feuerstätte Ihre Wirkung entfalten soll. Am besten funktioniert die Errichtung der Feuerstelle an einem zentralen Ort im Bungalow.

Town & Country Haus, einer unserer starken Partner, kann Sie bei der Hausplanung Ihres Bungalows beraten und steht Ihnen bei sämtlichen Fragen zur Seite. Die verschiedenen Bungalows, die Sie bei Town & Country Haus planen können, lassen allerhand Spielraum für unsere Schornsteine und KINGFIRE Kaminöfen, die Ihnen eine wohlige Wärme in Ihrem neuen Eigenheim schenken.