Ein Kaminofen im Energieeffizienzhaus: Macht das überhaupt Sinn?

Ein flackernder Kaminofen strahlt eine wohltuende Wärme ab und steht für Gemütlichkeit und Wohlbefinden. An kalten Winterabenden oder Regentagen auf dem Sofa zu liegen und mit einem Heißgetränk dem Knistern des Feuers zu lauschen, ist für viele Menschen nicht mehr wegzudenken. 

Gleichzeitig erfreuen sich Energieeffizienzhäuser immer größerer Beliebtheit. Zum einen wird dies durch die politischen Vorgaben getrieben, zum anderen durch den Wunsch vieler Bauherren, umweltbewusst und klimaschonend zu bauen. Klimabewusste Häuser verbrauchen weniger Energie als herkömmliche Häuser. Ein Grund für den niedrigeren Energieverbrauch ist, dass die Gebäude sehr gut isoliert sind und im Vergleich zu Altbauten deutlich weniger Wärme durch Undichtigkeiten in der Gebäudehülle verloren geht. 

Während man demnach in sehr alten Häusern den Kaminofen tatsächlich noch als Wärmequelle benötigte, um die verlorene Wärme durch die undichte Gebäudewand auszugleichen, stellt man sich heutzutage die Frage: Ist denn eine zusätzliche Wärmequelle in solch gut isolierten Gebäuden überhaupt noch notwendig? Und noch mehr: Überhitze ich mit einem Kaminfeuer meine Räume vielleicht sogar?

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wieso ein Energieeffizienzhaus mit einem Kaminofen eine echte Traumhauskombination ist und dieses Zusammenspiel trotz dichter Gebäudehüllen durchaus Sinn macht. 

Kaminofen im Neubau: Auf eine gute Planung kommt es an!

Besonders beim Neubau eines Energieeffizienzhauses haben Sie die besten Möglichkeiten, Ihren Kaminofen an Ihrem Wunschplatz zu planen. Möchten Sie lieber eine romantische Feuerstelle im zukünftigen Wohnzimmer oder einen geschlossenen Kaminofen im Flurbereich? Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und die verschiedenen Ofensysteme von Schiedel lassen sich individuell im Neubau einplanen. Bei Town & Country Haus und Schiedel erfahren Sie mehr über den Hausbau mit Kamin.

Der Schiedel Kaminofen KINGFIRE GRANDE SC.

Kaminofen und Energieeffizienzhaus: Das gibt es zu beachten

Wie bereits erläutert, zeichnet sich ein Energieeffizienz dadurch aus, dass es sehr gut gedämmt und möglichst luftdicht ist, sodass keine warme Raumluft nach außen gelangt und keine kalte Umgebungsluft nach innen. Das ist gerade bei einem Kaminofen sehr problematisch, da dieser Verbrennungsluft benötigt, um das flackernde Feuer betreiben zu können. Würde in einem so gut abgedichteten Haus eine raumluftabhängige Feuerstätte installiert werden, würde sich das nicht nur negativ auf die Funktion der Rauchgasabführung auswirken, auch die Luftqualität und das Wohlbefinden der Bewohner würde drastisch beeinflusst werden. Denn ein raumluftabhängiger Kaminofen bezieht seine Verbrennungsluft aus dem Aufstellraum. Wenn nun durch die dichten Gebäudehüllen keine frische Luft in den Raum nachfließt, sinkt die Luftqualität rapide und es tritt ein womöglich lebensgefährlicher Sauerstoffmangel im Haus ein. 

Foto: Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH – www.TC.de
Foto: Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH – www.TC.de

Daher ist es wichtig, in Energieeffizienzhäusern einen raumluftunabhängigen Kaminofen, wie die KINGFIRE Modelle von Schiedel, zu installieren. Ein raumluftunabhängiger Ofen bezieht seine Verbrennungsluft von außen, sodass er dem Aufstellraum keinen Sauerstoff entzieht. Somit kommt es zu keinem Sauerstoffmangel im Haus und die Gesundheit der Bewohner ist gewahrt. Wichtig ist, dass Sie bei der Planung Ihres Ofens Ihren zuständigen Schornsteinfegermeister mit einbeziehen. Er zeigt Ihnen die Optionen auf und nimmt auch später den Kamin mit technischer Freigabe ab. 

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt bei der Auswahl Ihres Kaminofen für Ihr Energieeffizienzhaus ist die Wärmeleistung. Es muss darauf geachtet werden, dass diese nicht zu hoch ist, da sonst die gut gedämmten Räume überhitzen und es einfach viel zu warm in Ihrem Haus wird. Auch angesichts dieses Punktes treffen Sie mit den KINGFIRE Modellen von Schiedel die absolut richtige Wahl.

Vorteile vom Kaminofen im Energieeffizienzhaus

Wie wir nun wissen, gibt es bei der Auswahl Ihres Kaminofens für ein Energieeffizienzhaus ein paar Regeln zu berücksichtigen. Doch ist ein Kaminofen nun ein rein optisches Vergnügen? Nein, denn wenn Sie eine Holzfeuerstätte effektiv nutzen, können Sie noch effizienter wohnen und Energie sparen, beispielsweise, wenn:

  • Sie den Kaminofen als schnell zur Verfügung stehende Wärmequelle nutzen, besonders an sehr kalten Tagen, an denen Ihre Wärmepumpe an die Grenzen kommt
  • Sie den Kaminofen als Heizung für Wechselperioden (Frühling und Herbst) nutzen, um Ihren sonstigen Heizbedarf zu vermindern und so Kosten zu sparen
  • Sie den Kaminofen mit einem umfassenden Heizkonzept fest in das bestehende Heizungssystem integrieren – so erhöhen Sie auch den Anteil an erneuerbaren Energiequellen in Ihrem Heizkonzept
  • Unabhängig von Strom- und Energielieferanten und deren Preisen sein wollen
Flammenbild des KINGFIRE GRANDE SC Kaminofens.

Mit Town & Country Haus als Partner sicher bauen

Schon vor dem Einzug und dem erstmaligen Entzünden des Kaminofens in Ihrem neuen Heim muss der Effizienzstandard 55 berücksichtigt werden. Sie können jedoch unbesorgt sein, denn mit unserem Partner Town & Country Haus als Massivhaushersteller und Schiedel sind Sie auf der sicheren Seite: Alle Massivhäuser von Town & Country Haus gibt es als Effizienzhaus 55. Denn ein Neubau mit Kaminofen für knisternde romantische Momente ist möglich. Ganz energieeffizient.