Freiheit. Sicherheit. Unabhängigkeit.

Für einen modernen Heiz- und Wohnkomfort

Täglich werden wir konfrontiert mit steigenden Energiepreisen, immer wieder unsicheren Versorgungssituationen und natürlich Umweltschutz. Heizen und Warmwasseraufbereitung sind der größte Energieposten des privaten Haushalts – und insofern das größte Einsparungspotenzial. Schornsteine und eigene Feuerstätten machen unabhängig von Energiepreisen und sichern eine Heizmöglichkeit auch bei Stromausfall.

Produkteinstiege-Shooting0516-21

Der Schornstein ist im Gesamtsystem ein wichtiger Baustein zur effizienten Nutzung von Heizenergie. Als unangefochtene Nummer 1 bei Schornsteinsystemen bietet Schiedel einzigartige, hoch energieeffiziente und perfekt aufeinander abgestimmten Systemlösungen für Heizen und Lüften bei Neubauten und Renovierung.

Wärme effizient erzeugen

Es geht um das perfekte Zusammenspiel zwischen raumluftunabhängigen Heizgeräten, also Kaminofen und/oder Heizkessel, dem Schornstein sowie moderner Wohnraumlüftung.

Der Schornstein ist dabei zentraler Bestandteil effizienter Energienutzung. Er trägt dazu bei, dass energiesparend ausgelegte, moderne Geräte ihre positiven Eigenschaften auch wirklich entfalten können.
Kurz: Passt der Schornstein nicht zum Gerät, kann dieses nicht energiesparend betrieben werden.

Einsparung von Energie

SCHIEDEL SCHORNSTEIN-, OFEN- UND LÜFTUNGSSYSTEME ENTSPRECHEN DEN ANFORDERUNGEN DER ENEV 2016!
Zweck der Energieeinsparverordnung 2016 (EnEV) ist die Einsparung von Energie in Gebäuden. In diesem Rahmen und unter Beachtung des gesetzlichen Grundsatzes der wirtschaftlichen Vertretbarkeit soll die Verordnung dazu beitragen, dass die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung, insbesondere ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis zum Jahr 2050, erreicht werden. Neben den Festlegungen in der Verordnung soll dieses Ziel auch mit anderen Instrumenten, insbesondere mit einer Modernisierungsoffensive für Gebäude, Anreizen durch die Förderpolitik und einem Sanierungsfahrplan, verfolgt werden.

Die EnEV 2016 bezieht sich einerseits auf die Energieeffizienz des Gebäudes: Der höchstzulässige Jahres-Primärenergiebedarf sinkt um 25 Prozent im Vergleich zur EnEV 2014. Betrifft die Bereiche Heizen, Wassererwärmen, Lüften, Kühlen und bei Nicht-Wohnbauten auch die eingebaute Beleuchtung. Andererseits bezieht sich die EnEV auf den Wärmeschutz der Gebäudehülle: Der maximal erlaubte, mittlere Wärmeverlust durch die Gebäudehülle sinkt um ca. 20 Prozent im Vergleich zur EnEV 2014. Das bedeutet konkret: Es werden mehr Maßnahmen benötigt, um den gleichen Energiestandard zu erreichen.

Schiedel Energycheck

csm_Schiedel-Systemhaus_65f2b21ec2

CHECKEN SIE DIE RICHTIGE ENERGIE FÜR IHR ZUHAUSE!
Jeder von uns hat ein gewisses Investitionsvolumen zur Verfügung. Die Frage ist, womit erreichen wir mehr? Mit einer optimalen Gebäudehülle oder doch mit einer nachhaltigen Gebäudetechnik (Schornstein, Ofen, Lüftung) mit dem Mehrwert Behaglichkeit, Sicherheit, Unabhängigkeit, Gesundheit und Wohlbefinden.

Mit Schiedel ENERGYCHECK, dem interaktiven Online-Tool finden Sie anhand eines Referenzhauses schnell und einfach die optimale Kombination aus Gebäudehülle und -technik für Ihre Ansprüche. Sie sehen sofort die Auswirkungen auf den Energiebedarf (lt. offiziellem Energieausweis) und die Investitions- und jährlichen Betriebskosten. Und das Beste – anhand des einzigartigen Wohlfühlindikators erfahren Sie, wie behaglich, sicher und unabhängig es sich mit den unterschiedlichen Varianten wohnen lässt.

Förderungen

csm_KFW-Foerderungen_f4b670c4c9

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN: DAS KFW-EFFIZIENZHAUS
Sie wollen bauen oder eine neu errichtete Wohnimmobilie kaufen? Dann achten Sie dabei auch auf den KfW-Effizienzhaus-Standard. Denn mit einem KfW-Effizienzhaus können Sie nicht nur Energiekosten sparen. Ein KfW-Effizienzhaus bedeutet auch Werterhalt und Wohnkomfort. Gleichzeitig profitieren Sie von attraktiven Förderungen – und zwar umso mehr, je besser der Effizienzhaus-Standard Ihrer Immobilie ist.